Beiträge

Simon im Auslandssemester in Kanada

“Seit September verbringe ich mein Auslandssemester in Fredericton im Osten Kanadas an der „University of New Brunswick“.
Die Uni hat über 10.000 Studenten in einer Stadt mit der Größe Villingen-Schwenningens und ist eine der ältesten Universitäten in Nordamerika.

Im größten Fachbereich „Engineering“ an der UNB belege ich verschiedene Kurse im Bereich „Mechanical Engineering“ wie Strömungslehre, Robotic und Fertigungstechnik. Die Professoren haben hier ein sehr persönliches Verhältnis zu den Studenten und kennen die Studenten oft beim Vornamen, wodurch man sich sofort an der Uni willkommen fühlt und weniger Bedenken zu Vorlesungen in einer anderen Sprache hat.

Neben den verschiedensten Fachbereichen für das Studium hat die „UNB“ auf dem eigenen Campus viele Freizeitmöglichkeiten die als Student frei zugänglich sind. Es gibt ein eigenes großes Fitnesscenter mit Laufbahn in der Halle, ein Schwimmbad, eine Eishalle und einige Sportplätze für Leichtathletik, Fußball oder Rugby.
Für die Wochenenden sorgen die Studentenkneipe und der Studentenclub, die sich beide in Unigebäuden befinden, und weitere Pubs in der Stadt für Abwechslung.

Von Fredericton lassen sich auch näher gelegene Hafenstädte, Küsten und Nationalparks besuchen, die besonders im „Indian Summer“ mit dem Laubbäumen sehr schön wirkten. Für die Reisen ist man dann meistens länger als drei Stunden in den Weiten Kanadas unterwegs, die man sehr schnell unterschätzt. Seit Mitte November ist der Winter in Fredericton mit Schnee eingekehrt, der gewöhnlich erst im April wieder verschwindet.

Mit meinem Auslandsaufenthalt konnte ich neben der kanadischen Kultur auch viele andere Kulturen durch viele internationale Studenten kennenlernen, mein Englisch verbessern und mein Wissen für das Studium erweitern.

Ich freue mich noch auf die verbleibende Zeit und bin sehr glücklich über die Möglichkeit hier ein Auslandssemester machen zu können.”

 

Auslandssemester University of Glasgow

Seit Januar verbringe ich mein Auslandssemester an der „University of Glasgow“ in Schottland. Durch verschiedene Einführungsveranstaltung wie der traditionelle schottische Tanz „Ceilidh“ und andere sozialen Events, die von der Uni für die neuen internationalen Studenten veranstaltet wurden war es sehr einfach viele neue Freundschaften zu knüpfen. Allgemein kann ich sagen, dass sowohl die Studenten als auch die einheimischen Leute aus Glasgow super freundlich und herzlich sind.

Die Universität Glasgow ist mit über 26.500 Studenten sehr groß. Daher wird für die Studenten viel geboten. Die Angebote gehen von einem eigenen Fitnessstudio mit Schwimmbad über mehrere Bars und Clubs auf dem Campus bis hin zu verschiedensten Veranstaltungen wie Whisky-Proben oder Museumstouren. Somit ist immer was los und das Gefühl von Langeweile kommt nie auf.

Meine Kurse an der Uni Glasgow habe ich auf das Themengebiet Konstruktion ausgerichtet. Ich belege hier fünf verschiedene Kurse im Bereich Werkstofftechnik und Materialwissenschaft, Produktion sowie der Konstruktion und Projektplanung.

Neben dem Studium kann man an den Wochenenden Ausflüge in die wunderschönen, nördlich gelegenen Highlands unternehmen. Dort gibt es sehr viele Seen, Berge und auch alte Burgen.

In diesem Aufenthalt war es mir möglich viele neue Kulturen kennenzulernen, meine Sprachkenntnisse zu verbessern und gleichzeitig mein Wissen für mein Studium und somit auch mein zukünftiges Berufsleben zu erweitern. Ich bin sehr glücklich über meine verbleibende Zeit in Schottland und dankbar für die Möglichkeit ein Auslandssemester absolvieren zu können.

Besser als die Note 1,5

Letzten Monat fand wieder die IHK-Bestenehrung in Trossingen statt. Auch unser Azubi Simon Baum schnitt besser als 1,5 ab und wurde geehrt. Er machte seinen Abschluss zum Industriemechaniker und hat somit schon einen Teil seines Studium Plus geschafft. Herzlichen Glückwunsch Simon

Gelobt und gepriesen

Wir gratulieren unseren Auszubildenden Simon und Nico für hervorragende Leistungen in Ihrer Ausbildung. Die Berufsschule sprach Simon für den Abschluss zum Industriemechaniker im Rahmen des Studium Plus mit einem Notendurchschnitt von 1,7 ein Lob aus. Nico erhielt für den Durchschnitt von 1,6 in der Ausbildung zum Verfahrensmechaniker einen Preis. Wir freuen uns mit den Beiden und wünschen auch in Zukunft gutes Gelingen.

Graduierung 2016

Wir freuen uns über den erfolgreich abgeschlossenen Studienabschluss unserer Absolventen Bianca Kienzler, Lars Dorer und Mario Hinz.

In Kooperation mit der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen studierte Bianca 3 Jahre BWL-Industrie mit Vertiefungsfach Personalwesen und erreichte den Abschluss Bachelor of Arts. Lars und Mario schlossen in 4,5 Jahren ihre Ausbildung Studium Plus in Kooperation mit der Hochschule Furtwangen ab. Somit verfügen diese beiden über eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Industriemechaniker sowie über den Studienabschluss Bachelor of Science im Studiengang Maschinenbau und Mechatronik.

In einem festlichen Rahmen der Hochschulen durften unsere Absolventen Ihre erfolgreichen Auszeichnungen entgegennehmen.

Aus Unternehmenssicht freut es uns sehr, dass wir alle drei Absolventen interessante Positionen im Anschluss an ihr Studium anbieten konnten. Mit Schwerpunkt Personalentwicklung unterstützt Bianca nun als Personalreferentin unser Human Resources-Team. Lars wurde als Manager im Bereich After-Sales erfolgreich in unseren Service integriert. Unser dritter Absolvent Mario ist nun als PMO-Manager (Program Management Office) für die Koordination interner, strategischer Projekte zuständig.

 

IHK-Bestenehrung

Wir freuen uns, unsere Azubis Dominik Brugger und Bastian Willmann zu den „Besten“ der zweijährigen dualen Ausbildung zum Industriemechaniker zählen zu dürfen. Die Ausbildung mit Facharbeiterabschluss ist Bestandteil ihres des Studium Plus Maschinenbau & Mechatronik.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg zeichnete die beiden bei einem Festakt in Tuttlingen als Spitzen-Auszubildende mit einem Notendurchschnitt besser als 1,5 aus. „Das Studium Plus bleibt ein aussichtsreicher Weg in die Zukunft jedes und jeder Einzelnen“ so Dieter Teufel, IHK-Präsident.

Im Anschluss an den Facharbeiterabschluss folgen nun 2,5 Jahre Vollzeitstudium an der Fachhochschule mit Projektarbeiten in den Semesterferien im Betrieb. Wir gratulieren den beiden herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg für die weitere Studienzeit.

 

Hochschulkontaktbörse 2016

Am Donnerstag, den 10. November findet die Hochschulkontaktbörse der HFU in Furtwangen statt.

Gerne stehen wir für alle Fragen rund um Praktika, Thesis und Einstiegsmöglichkeiten zur Verfügung.

Wir freuen uns!

 

Großes Interesse bei der Berufsorientierungsmesse Donaueschingen

Am 8. Oktober von 9.00 bis 12.00 Uhr fand in der Eichendorffschule Donaueschingen die 11. Berufsorientierungsmesse statt.

Viele Schüler und Eltern informierten sich über unser vielseitiges Ausbildungsangebot. Auch unsere drei Geschicklichkeitsspiele waren wieder mit dabei und bereiteten allen Besuchern jede Menge Spaß!

 

RENA bei der Job-Start-Börse in Titisee-Neustadt und Waldkirch

Am 15. und 18.-19. Oktober sind wir für Euch auf der Job-Start-Börse in Titisee-Neustadt und Waldkirch!

Schaut am…

  • 15. Oktober um 9-13 Uhr in der Hans-Thoma-Schule Titisee-Neustadt
  • 18. Oktober um 18:30-21 Uhr in der Stadthalle Waldkirch
  • 19. Oktober um 8-13 Uhr in der Stadthalle Waldkirch

..einfach vorbei und informiert Euch über uns Ausbildungs- und Studienangebot. Wir freuen uns!

 

RENA Technologies beim Forum Schule-Wirtschaft am 08. Oktober in Donaueschingen

Unsere Azubis sind auch dieses Jahr wieder beim Forum Schule-Wirtschaft und informieren über unser Ausbildungs- und Studienangebot.

Die Veranstaltung findet am 08. Oktober in der Eichendorffschule Donaueschingen von 9-12 Uhr statt.

Wir freuen uns auf Dich!

 

 

Events

9. Berufsinfotag Elzach