Graduierung 2016

Wir freuen uns über den erfolgreich abgeschlossenen Studienabschluss unserer Absolventen Bianca Kienzler, Lars Dorer und Mario Hinz.

In Kooperation mit der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen studierte Bianca 3 Jahre BWL-Industrie mit Vertiefungsfach Personalwesen und erreichte den Abschluss Bachelor of Arts. Lars und Mario schlossen in 4,5 Jahren ihre Ausbildung Studium Plus in Kooperation mit der Hochschule Furtwangen ab. Somit verfügen diese beiden über eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Industriemechaniker sowie über den Studienabschluss Bachelor of Science im Studiengang Maschinenbau und Mechatronik.

In einem festlichen Rahmen der Hochschulen durften unsere Absolventen Ihre erfolgreichen Auszeichnungen entgegennehmen.

Aus Unternehmenssicht freut es uns sehr, dass wir alle drei Absolventen interessante Positionen im Anschluss an ihr Studium anbieten konnten. Mit Schwerpunkt Personalentwicklung unterstützt Bianca nun als Personalreferentin unser Human Resources-Team. Lars wurde als Manager im Bereich After-Sales erfolgreich in unseren Service integriert. Unser dritter Absolvent Mario ist nun als PMO-Manager (Program Management Office) für die Koordination interner, strategischer Projekte zuständig.

 

Meine erste Geschäftsreise – Shanghai

Kaum habe ich mein Auslandssemester in Australien erfolgreich abgeschlossen musste ich mich auf die Suche nach einem für mich passenden Unternehmen für meine Abschlussarbeit kümmern. Durch meine ersten persönlichen und besonders positiven Erfahrungen mit der RENA Technologies GmbH, welche ich während einer Studienarbeit im 6. Semester sammelte, fiel das Schwarzwälder Unternehmen in meine enge Auswahl. Zu meiner Person – Mein Name ist Albert Qorraj und bin 23 Jahre alt. Derzeit studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen im 7. Semester.

Von nun an ging alles ruck zuck über die Bühne. Nach einer abgesendeten Bewerbung, einem vielversprechenden Vorstellungsgespräch und sehr positiven Neuigkeiten war für mich klar, dass mich meine Abschlussarbeit schon sehr bald auf die nächste Reise schicken wird.

„Neue Service Produkte für die RENA Technologies GmbH – Marktanalyse, Kundenbedürfnisse und Produktdefinition“ – Das ist von nun an mein letztes Projekt im Studium. Um neue Serviceprodukte für den chinesischen Markt definieren zu können und überhaupt einen Überblick zu haben welche Dimensionen der Daily Business in China annimmt, durfte ich meine erste Geschäftsreise nach China antreten. Peking – Xian – Yangzhou – Suzhou – Shanghai. So sah meine Reise durch China aus bei der diverse Kundenbesuche durchgeführt wurden. In Begleitung mit Herrn Dipl.- Ing. Wolfgang Mahler wurden viele Insider Tipps und Sehenswürdigkeiten besucht. Trotz der vielen Eindrücke und den riesigen Städten durfte ich jedoch das primäre Ziel meiner Marktanalysen nicht aus den Augen verlieren.

Während den unterschiedlichen Kundenbesuchen wurden bereits erste Serviceumfragen vor Ort durchgeführt und wichtige chinesische Markterkenntnisse generiert.

In Shanghai angekommen fanden sämtliche Vorbereitungen für die SNEC Messe bereits in vollem Umfang statt. Die Messe war für mich die ideale Gelegenheit und somit der Hauptgrund meiner Reise um Kundenbedürfnisse, Kundenanforderungen und Trends im chinesischen Markt zu analysieren. Somit bildet mein Auslandsaufenthalt die Basis meiner Forschungsergebnisse. Während der dreitägigen Messe wurden insgesamt 17 Kundeninterviews durchgeführt, bei denen 16 Fragestellungen durchgeführt wurden, um primär eine Potentialeinschätzung neuer Serviceprodukte im chinesischen Markt zu erhalten.

Weitere Nebenziele der Marktanalyse waren folgende:

  • Bewertung der Kundenzufriedenheit der RENA Serviceleistungen
  • Bewertung der Kundenzufriedenheit der RENA Vertriebsleistungen
  • Bewertung der Serviceleistungen unserer Hauptwettbewerber
  • Marketingleistungen bzgl. der RENA Technologies Serviceleistungen

Es konnten erstmals primäre Marktforschungsergebnisse in Bezug auf den RENA Serviceleistungen generiert und ausgewertet werden. Meine Chinareise war ein voller Erfolg und ich durfte viele neue Freunde ob geschäftlich oder privat fürs Leben gewinnen. Daher halte ich es an dieser Stelle für angebracht ein dickes Dankeschön an meine Betreuer und der RENA Technologies GmbH auszusprechen.